Zahnärztliche Chirurgie in Wien: Ihr Zahnarzt hilft auch bei komplexen Behandlungen

Wir sind für Sie da, wenn Zähne, Zahnfleisch oder die Kieferknochen erkranken! Je nach Situation reichen die klassischen Maßnahmen der Zahnarztpraxis für eine erfolgreiche Behandlung aber nicht aus. Dr. Andreas Quidenus verfügt über eine langjährige chirurgische Erfahrung und hat den Masterstudiengang für Orale Chirurgie absolviert.

Neben unserem Schwerpunkt Implantologie bieten wir in unserer Zahnarztpraxis in Wien ein breites Spektrum chirurgischer Leistungen an. So können wir Ihnen und Ihrer Familie auch in komplexen Fällen als Partner zur Seite stehen.

Hier einige Beispiele für oralchirurgische Behandlungen in unserer Ordination:

  • Wurzelspitzenresektion (WSR): Entzündete Zähne retten wir in vielen Fällen – indem wir das Übel bei der Wurzel packen!
  • Parodontalchirurgie: Das Zahnbett ist die Basis fester Zähne – so behandeln wir die Parodontitis chirurgisch!
  • Weisheitszähne: Wenn wir Weisheitszähne ziehen müssen – dann sind Sie bei einem erfahrenen Oralchirurgen in besten Händen!
  • Zystektomie: Ein kleiner Eingriff mit großer Wirkung – wir entfernen Zysten schonend und sicher!

Zu den chirurgischen Leistungen unserer Zahnarztpraxis informieren wir Sie gerne:
☎ +43 1 715 35 21 oder direkt in der Werdertorgasse 15 EG, 1010 Wien!

Zähne retten in Ihrer Praxis in Wien:
Wurzelbehandlung und Wurzelspitzenresektion mit chirurgischer Erfahrung

Der Zahn schmerzt und der Kiefer pocht – wer hat das nicht schon einmal erlebt? Entzündete Nerven und Wurzeln sind in vielen Fällen die Auslöser! Und genau hier packen wir an und gehen dem Zahn im wahrsten Sinne des Wortes an die Nerven – genauer an die Wurzel. Bei einer Behandlung der Wurzelkanäle entfernen wir mit Instrumenten präzise entzündetes Gewebe, Bakterien und Keime. Die einzelnen Wurzelkanäle werden gefüllt und abgedichtet.


Mit ENDODONTIE in das Innere des Zahns: Lesen Sie mehr über die Wurzelkanalbehandlung in unserer Praxis!


Sind nach einer klassischen Behandlung der Wurzelkanäle immer noch Entzündungen vorhanden, muss der Zahn nicht unbedingt gezogen werden. Mit einer Wurzelspitzenresektion können wir auch stark entzündete Zähne in unserer Zahnarztpraxis in Wien retten.

Eigentlich ist es ganz einfach: Wir entfernen das entzündete Ende der Zahnwurzel in einem kleinen chirurgischen Eingriff. So behandeln wir Entzündungen, Infektionen oder andere Schädigungen im Wurzelbereich, die meist von Bakterien verursacht wurden. Moderne Ultraschalltechnik und spezielle Instrumente ermöglichen uns einen schnellen und präzisen Eingriff. So behandeln wir selbst Backenzähne mit drei Wurzeln schmerzfrei in örtlicher Betäubung.

Für den langfristigen Erfolg der Wurzelspitzenresektion sind zwei Dinge erforderlich:

  • Die Wurzelspitze wird vollständig gekappt, ohne dass entzündetes Gewebe zurückbleibt!
  • Der Wurzelkanal wird an der Spitze des Zahns fest verschlossen!

Wir verschließen die Lücke zwischen Zahnwurzel und Knochen mit einem speziellen Zement. Die sogenannte retrograde Füllung unterbricht die Kommunikation zwischen Zahn und Knochen und minimiert die Gefahr einer erneuten bakteriellen Infektion.

Die Wurzelspitzenresektion ist ein bewährtes Verfahren in unserer Zahnarztpraxis in Wien.
Wenn Sie mehr wissen möchten, rufen Sie uns gerne an: ☎ +43 1 715 35 21.

Parodontale Chirurgie in Ihrer Zahnarztpraxis in Wien:
Hilfe für Zahnfleisch, Zahnbett und Zähne

Was macht der Zahnhalteapparat? Richtig: Er hält unsere Zähne! Bei einem zahngesunden Menschen sind die Zähne sicher in einem System aus Knochen, Bindegewebe und Zahnfleisch verankert. Bakterielle Entzündungen greifen dieses System an und führen zu Zahnfleischrückgang, Knochenabbau und Zahnverlust.

Oralchirurg und Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus und sein Team behandeln schwierige Erkrankungen des Zahnhalteapparates mit chirurgischen Eingriffen – wie beispielsweise

  • die chronische bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates, die Parodontitis,
  • den fortgeschrittenen Rückgang des Zahnfleisches, die Rezession.

Die Parodontitis ist die häufigste Ursache für Zahnverlust bei Erwachsenen: Erfahren Sie mehr zu Ursachen und der richtigen Vorsorge!


Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus bei seiner Erklärung zur Parondotalen Chirurgie mit älterem Patienten vor Monitor

Ist eine Parodontitis schon weit fortgeschritten, reichen zahnärztliche Maßnahmen oft nicht mehr aus. Hier greift der erfahrene Chirurg ein: Dr. Quidenus öffnet das Zahnfleisch mit mikrochirurgischen Techniken sehr schonend, um bakterielle Ablagerungen auch in der Tiefe zu entfernen. Davon spüren unsere Patienten nichts!

In einer lokalen Anästhesie entfernen wir die harten Beläge, die sogenannten Konkremente (Zahnstein), mit speziellen Instrumenten und moderner Ultraschalltechnologie. Das Gewebe erholt sich und kann im Laufe der Zeit vollständig regenerieren. Auch Knochenverluste können wir chirurgisch ausgleichen.


Knochenaufbau in Ihrer Zahnarztpraxis in Wien: So geht es!


Wenn sich das Zahnfleisch zurückzieht, spricht der Zahnarzt von einer Rezession. In der Regel beginnt es mit einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) als Folge bakterieller Beläge. Auch die Parodontitis, falsches Zähneputzen, Zahnfehlstellungen oder Verletzungen sind Ursachen für Rezessionen.

Die Zahnhälse liegen frei und es können größere Lücken zwischen den einzelnen Zähnen entstehen. Das sieht nicht schön aus und kann zu Schmerzen führen – schließlich sind die Zahnhälse extrem empfindlich und normalerweise durch das Zahnfleisch geschützt.

Hier setzen wir mikrochirurgische Techniken ein, um die Rezessionen abzudecken und die natürliche Ästhetik wiederherzustellen. Die Transplantation von Schleimhaut oder Bindegewebe ist ein bewährtes Verfahren.

Wenn Sie mehr wissen möchten, rufen Sie gerne an: ☎ +43 1 715 35 21!

Weil wir schlauer sind: Kein Kummer mit den Weisheitszähnen

Als Ihre Zahnarztpraxis in Wien sagen wir Ihnen eines ganz klar: Weisheitszähne müssen raus, wenn wir es gemeinsam entschieden haben!

Sie spielen schon eine besondere Rolle, die sogenannten Achter. Erst kommen sie, wenn unser Gebiss eigentlich schon vollständig ist – und dann fliegen sie in den meisten Fällen wieder raus, weil es eigentlich keinen Platz für zusätzliche Zähne gibt. Aber wann müssen Weisheitszähne wirklich entfernt werden?

Diese Frage beantworten wir erst, wenn wir die Situation genau kennen. Hier kommen 3-D-Aufnahmen unseres Digitalen Volumentomographen (DVT) zum Einsatz. Die Bilder ermöglichen uns eine exakte Diagnose, eine perfekte Planung und einen komplikationslosen Eingriff. Handeln müssen wir,

  • wenn die Weisheitszähne quer oder sogar waagerecht im Kiefer liegen,
  • wenn Weisheitszähne entzündet sind,
  • wenn Weisheitszähne nicht durchgebrochen (retiniert) sind.

Ein Fall für den Chirurgen und sein Team

Gerade Weisheitszähne, die nicht ganz den Weg aus dem Kieferknochen gefunden haben (teilretiniert), können zu echten Problemfällen werden: Hier drohen Entzündungen und Abszesse! Wann auch immer Weisheitszähne entfernt werden müssen – bei Dr. Andreas Quidenus sind Sie in erfahrenen Chirurgenhänden.

Gerne bieten wir Ihnen auch einen Eingriff in Vollnarkose an, begleitet von unserem Anästhesisten Primarius Dr. Herwig Feik.

Unser Team informiert Sie umfassend, was Sie nach der OP alles tun können und wie Sie sich verhalten sollen. Vor allem eines ist in den 24 Stunden nach dem Eingriff wichtig: kühlen, kühlen, kühlen! Schwellungen und Schmerzen können Sie so am besten begegnen!

Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus sitzt vor seinem Praxisteam

Sie haben Fragen zu Weisheitszahn und Co.? Dann rufen Sie uns gerne an: ☎ +43 1 715 35 21 oder besuchen Sie uns in der Werdertorgasse 15 EG, 1010 Wien!

Zysten müssen wir behandeln:
Ihr Oralchirurg hilft!

Zysten sind in der Regel gutartige und schmerzlose Gebilde. Erst wenn sie größer werden oder infiziert sind, bereiten sie wirklich Probleme. Wenn wir bei den Röntgenaufnahmen unserer Patienten Zysten entdecken, entfernen wir sie mit einem kleinen chirurgischen Eingriff.

Bleiben Zysten lange Zeit im Verborgenen, können sie sich entzünden und zu starken Schmerzen führen. Deshalb ist es wichtig, Zysten vollständig zu entfernen und betroffene Zähne und Zahnwurzeln zu behandeln.

Bei einem normalen Verlauf bilden sich die Zysten nicht wieder neu, und das Gewebe heilt vollständig aus.

Wie können wir Ihnen helfen?

Jetzt Termin vereinbaren unter: +43 1 715 35 21 Wir freuen uns auf Ihren Besuch