Zahnimplantate in Wien: Implantologie für Gesundheit und Lebensqualität

Seien wir doch mal ehrlich: Wir alle möchten ein schönes und lückenloses Gebiss! Gesunde und ästhetisch schöne Zähne sind das Ziel unserer täglichen Arbeit und die Leidenschaft in unserer Zahnarztpraxis. Wenn Zähne fehlen, können wir helfen! Die moderne Implantologie bietet viele Möglichkeiten, um Zähne zu ersetzen. So steigern wir die Lebensqualität unserer Patienten und senken die Risiken für die Gesundheit.

Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus hat sich mit seinem Team auf die Implantologie spezialisiert. Mit viel Erfahrung und modernster technischer Ausstattung schließen wir die Lücken in Ihrem Gebiss – vom einzelnen Zahn bis zum komplett zahnlosen Kiefer!

Sie möchten mehr über Zahnimplantate und Zahnersatz wissen? Unser Team berät Sie jederzeit gerne!
☎ +43 1 7153521 oder in unserer Praxis in der Werdertorgasse 15 EG, 1010 Wien!

Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus zeigt seiner Patientin das Modell eines Zahnimplantates.

Zahnimplantate für den festen Biss: Wissenswertes von Ihrem Zahnarzt in Wien

Die Implantologie ist komplex und stellt hohe Anforderungen an das gesamte Praxisteam. Hier sind Spezialisten mit Routine gefragt und eine chirurgisch orientierte Zahnarztpraxis mit ausgebildetem Fachpersonal. In unserer Wiener Ordination beraten wir unsere Patienten zunächst ausführlich. So können wir auf die persönliche Situation, die Wünsche und Vorstellungen eingehen. Mit unserem DVT – dem digitalen Volumentomographen – planen wir den implantologischen Eingriff sorgfältig und präzise.

Wir verwenden in unserer Praxis ausschließlich Implantate namhafter Hersteller. Unser Zahnersatz entsteht in den Händen erfahrener Zahntechniker aus Wiener Meisterlaboren!

Was ist eigentlich Zahnersatz auf Implantaten?

Ein Implantat ist eine kleine Schraube, die fest im Ober- oder im Unterkiefer verankert wird. Das Implantat ersetzt die natürliche Zahnwurzel, die den Zahn im Kiefer festhält. In unserer Zahnarztpraxis in Wien setzen wir unterschiedliche Implantate ein – je nach individueller Anforderung. In der Regel bestehen die Implantate aus reinem, bestens verträglichem Titan. Der komplette Zahnersatz besteht aus drei Teilen: dem Implantatkörper, dem Implantataufbau und der sogenannten Suprakonstruktion – der sichtbaren Krone oder Brücke.

Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus erklärt Patientin den Zahnersatz auf Zahnimplantaten
Patient hat Fragen zur Behandlung mit Zahnimplantaten an Dr. Andreas Quidenus und seine Assistentin

Welche Vorteile bieten Implantate?

Verlorene Zähne sollten in jedem Fall ersetzt werden – und das möglichst komplett. Zahnlücken sorgen auf Dauer für eine Verschiebung der Nachbarzähne, mit negativen Auswirkungen auf die Kiefergelenke und die Kaumuskulatur. Dadurch kann es zu Verspannungen und Schmerzen im gesamten Körper kommen. Fehlende Zähne sorgen zudem langfristig für Knochenschwund im Kiefergelenk!


Mit Implantaten:

  • ersetzen wir Zähne nach dem Vorbild der Natur
  • müssen wir keine gesunden Nachbarzähne abschleifen, wie es bei herkömmlichen Brücken der Fall ist,
  • verhindern wir weiteren Knochenabbau.

Wann setzen wir Zahnimplantate ein?

Ist das Knochenwachstum abgeschlossen – mit spätestens 20 Jahren – sind Implantate eine Alternative für fehlende Zähne. Die wichtigste Voraussetzung ist ein gesunder und stabiler Kieferknochen. Fehlende Knochensubstanz können wir mit chirurgischen Maßnahmen wieder aufbauen. Sollten keine gesundheitlichen Gründe gegen eine Implantation sprechen, ersetzen wir fehlende Zähne in den unterschiedlichsten Situationen durch Implantate, Kronen und Brücken:

  • Ein Zahnimplantat mit Krone schließt eine einzelne Zahnlücke.
  • Mit mindestens zwei Implantaten und einer Brücke versorgen wir größere Lücken.
  • Vier Implantate und eine Brücke bringen dem zahnlosen Kiefer die Zähne zurück!

„All-on-4/6®“ aus Wien: So erhält der zahnlose Patient wieder feste Zähne!

Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus erklärt älterem Patienten am Tablet die Möglichkeiten von Zahnimplantaten
Assistentin der Zahnarztpraxis berät älteren Patienten zur Prophylaxe bei Zahnimplantaten

Wie müssen Zahnimplantate gepflegt werden?

Auch Zahnimplantate können durch bakterielle Entzündungen verloren gehen. Regelmäßige Kontrollen in Ihrer Zahnarztpraxis Dr. Quidenus, eine professionelle Implantatprophylaxe durch unser geschultes Team und eine gute Mundhygiene sind die Basis für Implantate, die lange halten. Für die gründliche und regelmäßige Pflege zu Hause erhalten Sie von uns alle notwendigen Tipps und Hinweise zu Techniken und Materialien wie Zahnbürsten, spezieller Zahnseide oder Zahnpasten.

Unser Team berät Sie jederzeit gerne: ☎ +43 1 715 35 21.

Assistentin betreut älteren Patienten bei der digitalen Volumentomographie in der Zahnarztpraxis in Wien

Digitale Volumentomographie: Strahlungsarm und dreidimensional im Bilde mit dem DVT

Wir setzen digitale Technik für Ihre Sicherheit ein! Eine schonende und erfolgreiche Implantologie basiert auf einer präzisen Planung. Die beginnt in unserer Zahnarztpraxis in Wien mit dreidimensionalen Aufnahmen eines DVT – des digitalen Volumentomographen. Die 3D-Röntgenaufnahmen zeigen uns Zähne, Kiefer, Nervenbahnen und das gesamte umliegende Gewebe.

Die Qualität der Knochen in Ober- und Unterkiefer betrachten wir aus allen Richtungen. Höhe, Breite und Dicke der Knochen werden so präzise bestimmt und der Implantologe setzt für jedes einzelne Implantat die optimale Position fest. Die digitale Volumentomographie bietet viele Vorteile für die Patienten:

  • Ein strahlungsarmes DVT ist weniger belastend als das konventionelle Röntgen.
  • Der Querschnitt durch alle Strukturen ermöglicht eine schonende (minimalinvasive) und sichere Implantation.
  • Jeder Eingriff ist schon im Vorfeld virtuell planbar.

Ihre Fragen zum Röntgen in der Zahnarztpraxis beantworten wir gerne: ☎ +43 1 715 35 21.

Mit digitaler Technik ans Ziel:
So setzen wir Zahnimplantate schonend und sicher

Dreidimensionale Bilder aus dem DVT sind die Basis der sogenannten navigierten Implantologie. Mit einer speziellen Computersoftware simulieren wir die Behandlung schon im Vorfeld und planen die Implantation bis ins letzte Detail. Sobald wir die Positionen der Implantate festgelegt haben, überträgt der Computer diese Daten in unser Labor. Hier fertigen Zahntechniker eine Schablone an, mit der wir die Daten in den Mund des Patienten übertragen.

Die Schablone navigiert die Instrumente des Implantologen präzise zum Ziel. Durch eine minimale Öffnung in der Schleimhaut setzt er das Implantat fest in den Kieferknochen ein. Schnitte mit einem Skalpell werden so nicht benötigt, das Gewebe bleibt nahezu unverletzt. Die „navigierte und minimalinvasive Implantologie“ hat Vorteile für die Praxis und die Patienten:

  • Der Eingriff ist schonend, schnell und sicher.
  • Schmerzen oder Schwellungen sind deutlich verringert.
  • Provisorische Versorgung wie Kronen und Brücken werden vor dem Eingriff entworfen und hergestellt.
  • Implantate können so unmittelbar mit einem ersten Zahnersatz versorgt werden.
  • Aktivitäten in Freizeit und Beruf sind schneller wieder möglich.
  • Ein aufwendiger Knochenaufbau ist in vielen Fällen vermeidbar.
  • Wir planen und dokumentieren jeden Eingriff detailliert im Voraus.

Auch wenn die gesamte OP sehr schmerzarm ist – auf Wunsch verschlafen Sie die Implantation in Vollnarkose. Hier begleitet Sie ein erfahrener Anästhesist: Primarius Dr. Herwig Feik!

Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus zeigt älterem Patienten dreidimensionale Röntgenbilder seines Kiefers

Sie möchten mehr zu den Möglichkeiten der modernen Implantologie wissen?
Unser Team berät Sie jederzeit gerne unter ☎ +43 1 715 35 21 oder in unserer Praxis in der Werdertorgasse 15 EG, 1010 Wien!

Knochenaufbau für den Kiefer:
So halten Zahnimplantate

Ein Implantat benötigt festen Halt! Nur wenn die künstlichen Zahnwurzeln stabil im Kiefer verankert sind, können sie Zahnersatz wie Kronen und Brücken sicher tragen. Nicht jeder Patient, der unsere Wiener Zahnarztpraxis aufsucht, besitzt genügend Knochen für eine sichere Implantation. Ein Knochenaufbau ist im Unterkiefer und im Oberkiefer möglich – mit unterschiedlichen Methoden und Materialien.

Ob Sinuslift, Bone-Graft oder Bone-Split: Zahnarzt Dr. Andreas Quidenus und unser Praxisteam besitzen viel Erfahrung im chirurgischen Knochenaufbau, der sogenannten Augmentation. Mit den 3D-Bildern unseres DVT treffen wir gemeinsam mit Ihnen die richtige Entscheidung – für einen festen und sicheren Zahnersatz auf Implantaten!

Erfahren Sie mehr: So bauen wir Ihren Kieferknochen wieder auf!

Was Sie sonst noch über Zahnimplantate aus Wien wissen sollten

Was kosten Zahnimplantate?

Die Frage nach den Kosten der Zahnimplantate stellen unsere Patienten natürlich sehr oft. Eine konkrete Antwort können wir erst geben, wenn wir die aktuelle Situation des Patienten genau kennen. Je nach Anzahl der Implantate und dem chirurgischen Aufwand können die Kosten stark variieren. Auch Art und Umfang des Zahnersatzes tragen maßgeblich zu den Gesamtkosten bei. Unsere Patienten erhalten vor der Implantation eine transparente und verständliche Aufstellung der Kosten und können diese mit ihrer Versicherung besprechen.

Wer darf Zahnimplantate einsetzen?

Vertrauen Sie beim Thema Implantate nur einem ausgebildeten und erfahrenen Implantologen. Chirurgische Eingriffe gehören in die Hände von Spezialisten – auch wenn viele Zahnarztpraxen diese Leistung mittlerweile anbieten. Dr. Andreas Quidenus hat 2010 den Master-Studiengang Orale Chirurgie & Implantologie an der Donau-Universität Krems abgeschlossen. Durch regelmäßige Fortbildungen sind wir immer auf dem aktuellen Stand der neuesten Behandlungsmethoden.

Wann sind Zahnimplantate sicher einsetzbar?

Die wichtigste Voraussetzung sind ein gesunder Zahnhalte-Apparat und ein stabiler Kieferknochen. Gesundheitliche Einschränkungen können eine Implantation ausschließen: zum Beispiel Tumore oder Stoffwechselstörungen im Knochen. Implantate bei Diabetikern sind in der Regel möglich, je nach Gesundheitszustand. Wir besprechen die aktuelle Situation der Patienten umfassend und stimmen uns dazu mit den behandelnden Fachärzten ab.

Wie lange halten Zahnimplantate?

Die Haltbarkeit der Zahnimplantate hängt von verschiedenen Faktoren ab. Nachdem Implantate fest im Kiefer verankert wurden, heilen sie ein und verwachsen mit dem Kieferknochen. Nach dem Eingriff müssen Implantate und Zahnersatz regelmäßig kontrolliert und professionell gereinigt werden. Wichtig ist die optimale Hygiene zu Hause und eine gesunde Lebensführung.

Woraus bestehen unsere Zahnimplantate?

Unsere Implantate bestehen aus dem Werkstoff Titan. Titan hat sich in der Implantologie über Jahrzehnte bewährt und wurde millionenfach eingesetzt. In der Regel entstehen keine Komplikationen oder allergische Reaktionen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Jetzt Termin vereinbaren unter: +43 1 715 35 21 Wir freuen uns auf Ihren Besuch